Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen"

Eine besondere Rose zum Valentinstag

Der 14. Februar steht ganz im Zeichen der Liebe. Viele Frauen erleben in ihrer Beziehung jedoch das genaue Gegenteil: Gewalt und Bedrohung statt Liebe und Romantik. Damit gehören sie zu den Frauen, die in ihrer Partnerschaft Gewalt erfahren – jede vierte Frau in Deutschland ist betroffen. Eine Entschuldigung dafür kann es nicht geben – auch nicht in Form einer Rose.

Teilen Sie unser Motiv

Um darauf aufmerksam zu machen und Betroffenen den Weg zu Unterstützung und Beratung zu ebnen, präsentiert das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" zu diesem Tag ein besonderes Rosenmotiv. 
 
Helfen Sie mit, von Gewalt betroffenen Frauen einen Ausweg aufzuzeigen. Teilen Sie zum Valentinstag das Rosenmotiv auf der Facebook-Seite des Hilfetelefons  oder auf Twitter

Für den ersten Schritt aus der Gewalt bietet das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen” unter 08000 116 016 und per Online-Beratung auf www.hilfetelefon.de Unterstützung. Die Beraterinnen stehen Betroffenen rund um die Uhr, vertraulich, kostenfrei und in 17 Fremdsprachen zur Seite.

Die Aktion 2016

Das Motiv aus dem Jahr 2016 zeigt eine rote Rose – Symbol für die Liebe – und überrascht durch seine Zweideutigkeit: Zunächst fällt die wunderschöne rote Blüte auf, unter der zu lesen ist "Für Millionen von Frauen steht der Valentinstag für die große Liebe." Doch dann wandert der Blick dem Stiel entlang zum Dorn mit dem Text "Für manche mündet sie in Gewalt." Im letzten Jahr lagen zusätzlich in 20 Städten Deutschlands kostenfreie Postkarten mit dem Rosenmotiv aus. In mehr als 500 Restaurants und Kneipen wurde so auf das Thema Gewalt in Partnerschaften und das Beratungsangebot des Hilfetelefons hingewiesen.
 

Seite empfehlen: