Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen"

Newsletter 2/2018

16.05.2018


Top-Thema

Stark durch Sport

"Jeder, der bei uns mitmacht, wird verpflichtet bei sexueller Gewalt genau hinzuhören und hinzusehen."

Unter dem Motto "Gemeinsam sind wir stark" sind am 14. Mai die Special Olympics in Kiel gestartet. Rund 4.600 Athletinnen und Athleten – mit und ohne geistige Behinderung – gehen an den Start. Neben dem Inklusionsgedanken ist Vizepräsident Hubert Hüppe die Sensibilisierung zum Thema sexuelle Gewalt ein wichtiges Anliegen.

"Gerade die Wettbewerbe, viele davon inzwischen auch inklusive, bieten die Chance, sich anderen gegenüber außerhalb von Einrichtungen, aber auch außerhalb der Familie, zu öffnen", so der ehemalige Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen im Interview.


Aus der Praxis

Jung, weiblich, Rollstuhlfahrerin sucht... barrierefreie Hilfe bei Gewalt.

Einblicke in das Modellprojekt "Mädchen sicher inklusiv"

Wenn eine Frau in Deutschland Gewalt erfährt, hat sie ein Recht auf Hilfe und Beratung. Doch diese Hilfe ist nicht immer einfach zu erreichen – insbesondere nicht für Frauen, die im Rollstuhl sitzen, gehörlos oder blind sind. Hier setzt das Modellprojekt "Mädchen sicher inklusiv" an: Mit seinem Angebot speziell für gewaltbetroffene junge Frauen und Mädchen mit Behinderung will es bestehende Lücken in der Beratungsversorgung schließen. Wir haben mit der Leiterin des Projektes gesprochen.


Bundesweit einmalig

Schutz für Mädchen und junge Frauen in Not

Die erste anonyme und barrierefreie Zufluchtsstätte öffnet ihre Türen.

Mädchen und Frauen mit Behinderungen sind laut einer Studie des Familienministeriums zwei- bis dreimal so häufig von Gewalt betroffen. Trotzdem sind viele Unterstützungsangebote bislang wenig auf die besonderen Bedürfnisse dieser Zielgruppe ausgerichtet. Das Mädchenhaus Bielefeld übernimmt nun eine Vorreiterrolle, indem es eine komplett barrierefreie und rollstuhlgerechte Zufluchtsstätte für Mädchen und junge Frauen eröffnet. Ein Video stellt die bundesweit erste Einrichtung dieser Art vor.


Das Hilfetelefon vor Ort

Gewaltfrei leben im Alter

Das Hilfetelefon präsentiert sich vom 28.-29. Mai auf dem Deutschen Seniorentag in Dortmund.

Beim 12. Deutschen Seniorentag in Dortmund dreht sich alles um das Leben im Alter. Ein Problem, das viele Frauen auch im Herbst des Lebens begleitet, ist Gewalt in Partnerschaften. Doch Studien zufolge wenden sich gerade diese Frauen nur selten an Beratungseinrichtungen. Warum das so ist und wie das Hilfetelefon mit seinem niedrigschwelligen Beratungsangebot unterstützt, erfahren Sie an unserem Stand (A11 in Halle 3B).



Hinweis für Unterstützerinnen und Unterstützer

Sie möchten einen Beitrag aus unserem Newsletter über Ihre eigenen Kanäle und Netzwerke veröffentlichen? Dann sprechen Sie uns gerne an: 030 700 186 722.



Sehenswert

Mein Körper. Mein Leben. Meine Rechte.

Ein neuer Film von Terre des Femmes erklärt Flüchtlingsfrauen ihre Rechte.

Welche Rechte habe ich als Frau in Deutschland? An wen kann ich mich wenden, wenn diese verletzt werden? Wo finde ich Hilfe, wenn ich sexuelle oder häusliche Gewalt erlebe und wenn ich von Zwangsheirat oder Genitalverstümmelung betroffen bin? Mit dem neuen Erklärfilm "Gleichberechtigt leben in Deutschland" richtet sich die Frauenorganisation Terre des Femmes an geflüchtete Frauen. Der dreiminütige Animationsfilm steht kostenfrei auf Deutsch, Arabisch und Englisch zur Verfügung und ist vielseitig einsetzbar: in Beratungsstellen, Sprachkursen, Flüchtlingsunterkünften oder Schulen.


Infomaterial

Barrierefrei, kostenlos und in Leichter Sprache

Flyer für Menschen mit Behinderung

Wussten Sie, dass das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" auch in Leichter Sprache berät? Und auch der Informationsflyer sowie die Webseite zum Beratungsangebot sind in Leichter Sprache verfügbar. Helfen Sie uns, das barrierefreie Angebot des Hilfetelefons unter Frauen mit Behinderung und Beeinträchtigung sowie in deren Umfeld bekannter zu machen.  Verteilen Sie dazu die kostenlosen Informationsmaterialien oder binden Sie das Logo des Hilfetelefons und den Kampagnenspot auf Ihrer Internetseite ein. Alle Materialien können Sie jederzeit auf www.hilfetelefon.de kostenfrei bestellen und herunterladen.


Seite empfehlen: