Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen"

Mobbing

Aktuellen Schätzungen zufolge leiden etwa 1,6 Millionen Menschen darunter, an ihrem Arbeitsplatz feindselig behandelt, gedemütigt und ausgegrenzt zu werden. Menschen, die von Mobbing betroffen sind, werden gezielt von anderen angegriffen und gedemütigt, um sie sozial zu isolieren.

Was versteht man unter Mobbing?

Der Begriff Mobbing bezeichnet feindseliges Verhalten unter Kolleginnen und Kollegen oder zwischen Vorgesetzten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Meist wird eine Person über einen längeren Zeitraum hinweg gezielt von einer anderen Person oder einer Gruppe angegriffen und gedemütigt. Die Beweggründe der Täterinnen und Täter können sehr vielfältig sein und werden oft von verschiedenen Faktoren gleichzeitig bestimmt, auf die die betroffene Person häufig keinen Einfluss hat. Zentrales Ziel der Täterinnen und Täter ist stets, die ausgewählte Person aus der Gemeinschaft auszuschließen. Mobbing kann an jedem Arbeitsplatz und in jeder Branche vorkommen.

Welche Formen kann Mobbing annehmen?

Mobbing äußert sich u. a. durch:

  • Angriffe auf das soziale Ansehen einer Person durch die gezielte Verbreitung von Gerüchten, die Ausnutzung von Schwächen, sexuelle Anspielungen und die öffentlich geäußerte Kritik am Privatleben
  • Angriffe auf die sozialen Beziehungen einer Person durch den Ausschluss von Gesprächen und Entscheidungen, die Verweigerung von Kontakt oder durch abwertende, respektlose Umgangsformen
  • Angriffe auf die Qualität der Arbeit einer Person durch unangemessen schlechte Bewertungen, die grundlose Entziehung von Zuständigkeiten und Informationen oder die Zuteilung sinnloser und entwürdigender Aufgaben
  • Angriffe auf die Gesundheit einer Person durch das absichtliche Erzeugen von Stresssituationen, die Zuteilung gesundheitsschädlicher Aufgaben oder die Androhung und Ausübung von Gewalt


Wo finden Frauen, die von Mobbing betroffen sind, Hilfe?

Das Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen bietet von Mobbing betroffenen Frauen Unterstützung bei all ihren Fragen und kann an entsprechende Beratungsstellen in der Nähe weiterleiten. Kolleginnen, Kollegen und Vorgesetzte, Freundinnen, Freunde und Verwandte, die Zeugen von Mobbing werden, können sich ebenso an das Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen wenden.

Weitergehende Informationen

"Wenn aus Kollegen Feinde werden... Der Ratgeber zum Umgang mit Mobbing."
Broschüre der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA)“ – PDF, 433 KB

Seite empfehlen: