Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen"

17.10.2017

Schweigen brechen ist der erste Schritt - Die bundesweite Mitmachaktion des Hilfetelefons "Gewalt gegen Frauen"

Gewalt gegen Frauen ist nach wie vor ein Tabu. Viele Betroffene schweigen aus Angst und Scham, aber auch das Umfeld schaut oftmals weg. Unter dem Motto "WEG AUS DER GEWALT" ruft die diesjährige Mitmachaktion dazu auf, das Schweigen zum Thema Gewalt gegen Frauen zu brechen. Betroffene sollen wissen, dass sie auf dem Weg aus der Gewalt nicht allein sind und dass es Unterstützungsangebote gibt. Jede und jeder Einzelne von uns kann sie darin bestärken, einen ersten Schritt zu wagen – weg aus der Gewalt, in ein neues Leben.

"Gewalt gegen Frauen geht uns alle an. Gemeinsam müssen wir das Schweigen brechen. Machen Sie mit bei unserer Aktion", Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley, Schirmherrin der Aktion "Wir brechen das Schweigen"

Die Aktion

Es gibt viele Möglichkeiten, an der Aktion teilzunehmen, in den sozialen Medien oder in Ihrer direkten Umgebung. Teilen Sie zum Beispiel unser Aktions-Motiv und sorgen Sie so für Bewegung im Netz. Oder nutzen Sie unser neues Aktions-Schild, um das Schweigen zu brechen. Selbstverständlich können Sie die Aktion auch in Ihre eigenen Aktivitäten rund um den 25. November integrieren.
 
Zeigen Sie sich solidarisch mit gewaltbetroffenen Frauen! Unterstützen Sie uns dabei, die Hilfetelefonnummer 08000 116 016 bei Betroffenen, Angehörigen und Fachkräften bekannt zu machen. Machen Sie mit und brechen Sie mit uns das Schweigen!

Teilen Sie unser Aktions-Motiv

In den sozialen Medien kann unsere Botschaft "Wir brechen das Schweigen" einfach und schnell verbreitet werden. Das Aktions-Motiv symbolisiert den Weg aus der Gewalt und soll Betroffenen Mut machen, den ersten Schritt zu gehen. Teilen Sie das Aktions-Motiv ab dem 17. November 2017 auf Ihrer Facebook- oder Twitter-Seite. Fügen Sie im Nachrichtenfeld eine persönliche Botschaft und den Hashtag #schweigenbrechen hinzu. Achten Sie darauf, dass der Post öffentlich zugänglich ist. Sie können das Motiv auch direkt auf der Facebook-Seite des Hilfetelefons unter www.facebook.com/hilfetelefon oder auf Twitter unter www.twitter.com/hilfetelefon teilen.
 
Laden Sie hier das Aktions-Motiv herunter - GIF, 63 KB 

Veröffentlichen Sie ein Foto mit dem Aktions-Schild

Auch mit einem Aktions-Schild können Sie sich an der Aktion beteiligen. Laden Sie sich die Druckvorlage von unserer Aktionswebseite herunter und drucken Sie sie aus. Nehmen Sie anschließend mit Ihrem Smartphone, einer Webcam oder Ihrer Digitalkamera ein Foto auf, das Sie mit dem Schild in der Hand zeigt. Teilen Sie das Foto ab dem 23. November 2017 in den sozialen Medien. Fügen Sie im Nachrichtenfeld unbedingt den Hashtag #schweigenbrechen hinzu und verweisen Sie auf die Nummer 08000 116 016 und die Internetseite www.hilfetelefon.de. Alle öffentlich geposteten Beiträge werden automatisch auf der Aktionsseite www.aktion.hilfetelefon.de gesammelt.
 
Laden Sie hier das Aktions-Schild herunter - PDF, 137 KB

Oder senden Sie uns Ihr Foto einfach zu

Sie möchten die Aktion mit einem Foto unterstützen, sind aber nicht in den sozialen Netzwerken aktiv? Senden Sie Ihren Beitrag an partnerbuero(at)hilfetelefon.de. Die Online-Redaktion des Hilfetelefons veröffentlicht ihn dann in der Foto-Galerie auf der Internetseite zur Aktion unter www.aktion.hilfetelefon.de. Dort finden Sie ab dem 25. Oktober 2017 auch alle Materialien zum Herunterladen.

Weitere Aktionsideen: So brechen Sie das Schweigen am 25.11.

Unter dem Dach der Aktion "Wir brechen das Schweigen" bietet das Hilfetelefon 2017 neben dem neuen Aktions-Motiv und Aktions-Schild zahlreiche in den letzten Jahren bewährte Materialien und Ideen, die Sie vor Ort umsetzen können. Werden auch Sie aktiv – und suchen Sie sich eine für Sie passende Maßnahme aus. Alle Ideen finden Sie auch in unserem Aktionsleitfaden.

Aktionsleitfaden - PDF, 2 MB

Aktionleitsfaden in leichter Sprache - PDF, 1 MB
 

Organisieren Sie ein Presse-/Gruppenfoto

Ob in einer privaten Gruppe, im Kollegenkreis oder im Sportverein: Nehmen Sie zusammen mit anderen engagierten Personen ein Foto mit dem Aktions-Schild oder unserem Aktionsbanner auf – an einem außergewöhnlichen Ort, mit besonders vielen Menschen oder einer prominenten Persönlichkeit. Und laden Sie die Lokalmedien dazu ein.
 

Machen Sie mit einem Infostand im Stadtzentrum auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam

Am 25. November oder bereits im Vorfeld: Informieren Sie mit einem Infostand und dem Aktionsbanner an zentraler Stelle in Ihrer Stadt oder Gemeinde über Gewalt gegen Frauen. Verteilen Sie die kostenlosen Infomaterialien des Hilfetelefons und laden Sie Bürgerinnen und Bürger dazu ein, ein Unterstützerfoto mit dem Aktionsbanner oder dem Aktions-Schild aufzunehmen. Ebenfalls können Sie an Ihrem Infostand einen Weg aus der Gewalt inszenieren. Ob gezeichnet auf Asphalt, Fußspuren im Sand oder auf Papier ausgedruckt – viele sichtbare Schritte für den Weg aus der Gewalt haben eine starke Wirkung.


Zeigen Sie den Kino-Spot des Hilfetelefons

Film ab! Bitten Sie Ihr örtliches Kino um Ausstrahlung des Kampagnen-Spots. Der Kampagnen-Spot des Hilfetelefons "Gib Deinem Leben eine neue Richtung!" ist als 45-sekündige Kino-Version erhältlich. Sprechen Sie die örtlichen Kinobetreiberinnen und -betreiber an, ob Sie den Spot im Werbeprogramm zeigen können. Eine digitale Kopie erhalten Sie über unser Partnerbüro.
 

Bewerben Sie die Aktion im ÖPNV

Sprechen Sie mit den städtischen Verkehrsbetrieben und bitten Sie diese um eine Bewerbung des Hilfetelefons in Bussen oder Straßenbahnen. Bei Interesse des ÖPNV, wenden Sie sich bitte an das Partnerbüro: partnerbuero(at)hilfetelefon.de. Dort erhalten Sie die nötigen Bausteine zur Erstellung der Materialien.


Veranstalten Sie einen öffentlichen Filmabend zum Thema

Organisieren Sie einen Filmabend zum Thema Gewalt gegen Frauen, z.B. gemeinsam mit der Volkshochschule, dem städtischen Kulturzentrum, dem Theater oder anderen interessierten Einrichtungen. Lassen Sie zur Einstimmung den 20-sekündigen Hörfunk-Spot des Hilfetelefons ablaufen und zeigen Sie den 35-sekündigen Kampagnen-Spot sowie den Erklärfilm des Hilfetelefons. Als Hauptfilm eignet sich ein thematisch passender Spielfilm. Laden Sie die Teilnehmenden im Anschluss zu einer Diskussion ein.
 

Platzieren Sie die Aufkleber „Du bist nicht allein“

Sprechen Sie mit den Gastronomen und dem Einzelhandel vor Ort und bitten Sie um Anbringung der "Du bist nicht allein"-Aufkleber in ihren Räumlichkeiten.

Die Aktionsmaterialien: herunterladen und individuell gestalten

Auf unserer Webseite können Sie kostenfrei Druckunterlagen für Aktions-Schilder, -Wimpel und -Banner herunterladen und individuell gestalten sowie Informations- und Werbematerialien bestellen.  Zum Start der Aktion am 25. Oktober finden Sie alle Informationen und Materialien auch auf unserer Aktionsseite www.aktion.hilfetelefon.de.

Info-Blatt zur Mitmachaktion "Wir brechen das Schweigen" - PDF, 325 KB

 

Die Aktions-Schild  

Laden Sie hier das Aktions-Schild herunter - PDF, 137 KB

Aktions-Wimpel

Laden Sie sich hier den Aktions-Wimpel herunter. Neben Vorlagen mit Beispielsätzen stellen wir Ihnen auch eine Vorlage zur Verfügung, die Sie mit einer individuellen Botschaft versehen können.

Aktions-Wimpel - PDF, 353 KB

Aktions-Banner

Druckvorlagen für die Aktions-Banner sind in drei verschiedenen Größen erhältlich.

Beispiel für ein selbstgestaltetes Banner, das mithilfe des Baukastens erstellt wurde.

1. Schriftzug "BRECHEN", EPS 386 KB
2. Schriftzug "DAS SCHWEIGEN", EPS 410 KB
3. Symbol des Megafons, EPS 405 KB
4. Hilfetelefon-Logo, EPS 420 KB

Bitte beachten Sie: EPS-Dateien sind keine bildhaften Dateien und können nur mit dafür geeigneten Programmen genutzt werden.

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte: "Jede 3. Frau"

Jede 3. Frau in Deutschland hat schon einmal körperliche und/oder sexuelle Gewalt erlebt. Zeigen Sie der Öffentlichkeit und den Medien mit einem aufmerksamkeitsstarken Bild, wie erschreckend viele Frauen von Gewalt betroffen sind. Binden Sie Sportvereine, Kinos oder die Stadtverwaltung ein und markieren Sie vor dem nächsten Spiel jeden 3. Sitz im Stadion oder jeden 3. Sitz im Stadtratssaal, im städtischen Theater oder Kino. Laden Sie die Lokal- und Regionalmedien dazu ein.

Aktionsschild zum Herunterladen - PDF, 523 KB

Jetzt kostenfrei die Informationsmaterialien des Hilfetelefons bestellen!

Über unser Online-Formular können Sie jederzeit kostenfrei Informationsmaterialien zum Hilfetelefon bestellen. Auch digitale Werbemittel wie unseren Kampagnen- und Hörfunk-Spot, der Erklärfilm, unser Logo oder unsere Webbanner stehen für Sie auf unserer Webseite zum Herunterladen bereit. 
 

Das Partnerbüro unterstützt Sie gerne!

Sie möchten den Kino-Spot ausstrahlen? Oder eine Bus-Beklebung erstellen lassen? Sie haben Fragen zur Mitmachaktion? Wie auch im vergangenen Jahr unterstützt Sie das Partnerbüro des Hilfetelefons gern mit Rat und Materialien. Sie erreichen das Team des Partnerbüros per E-Mail unter partnerbuero[at]hilfetelefon.de oder telefonisch unter der Nummer 030 700 186 723.

Seite empfehlen: