Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen"

Aktiv werden: Nummer wählen! – Die neue Gestaltungslinie des Hilfetelefons „Gewalt gegen Frauen"

Die neue Gestaltungslinie des Hilfetelefons „Gewalt gegen Frauen“ rückt die Nummer in den Fokus: Die 08000 116 016 wird zur zentralen Botschaft. Sie stellt die wichtigste Kontaktmöglichkeit zum kostenfreien, bundesweiten Beratungsangebot dar. Ziel ist, ihre Bekanntheit in der Öffentlichkeit zu steigern.

Ein kurzer Blick auf die neuen Motive genügt, um die Nummer und die wesentlichen Merkmale des Hilfetelefons wahrzunehmen: Das Beratungsangebot ist kostenfrei rund um die Uhr erreichbar, es ist anonym, barrierefrei und mehrsprachig. Unter der 08000 116 016 kann sich jede und jeder bei Gewalt gegen Frauen beraten lassen – die Online-Beratung steht in einem geschützten Bereich auf der Internetseite des Hilfetelefons zur Verfügung.

Frauen im Fokus

Nach wie vor erleben Frauen in ihrem Alltag Gewalt – unabhängig von Herkunft, Alter, Bildung und Religion. Die Bandbreite der Betroffenen ist groß. Genau diese Vielfalt wird in den neuen Kampagnenmotiven abgebildet, die in den kommenden Monaten noch um zwei weitere Motive mit Frauen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen erweitert werden. Zusammen mit der Nummer des Hilfetelefons zeigen die Motive Frauenportraits, die ihre eigene Geschichte erzählen. Mit entschlossenem Blick vermitteln sie: Wir schweigen nicht länger. Jede Einzelne von uns hat den Mut gefasst, sich Hilfe und Unterstützung zu suchen. Du kannst es auch schaffen. Es gibt einen Weg aus der Gewalt. Unter der 08000 116 016 finden Betroffene vertraulich und anonym Unterstützung.

Zentrale Botschaft? Aktiv werden

Ob bei den einfachen Motiven mit der Nummer auf farbigem Grund oder den Motiven mit den Frauenportraits – die Gesamtaussage ist stets dieselbe: „Aktiv werden: Nummer wählen!“ Das gilt für gewaltbetroffene Frauen, ebenso wie für Freundinnen und Freunde, Bekannte und Angehörige sowie Fachkräfte, die Frauen unterstützen möchten. Gemeinsam mit den Ratsuchenden suchen die Hilfetelefon-Beraterinnen einen Lösungsweg aus der Gewaltsituation. Betrachterinnen und Betrachter erfahren direkt und ohne Umwege, wohin sie sich mit all ihren Fragen zum Thema Gewalt gegen Frauen wenden können.

Die Botschaft der Kampagne ist klar, direkt und deutlich. Möglichst viele Menschen in ganz Deutschland sollen das Beratungsangebot des Hilfetelefons kennen und wissen, dass die 08000 116 016 hilft, wenn es um Gewalt gegen Frauen geht.

Vielseitige Materialien

Brückenbanner, Plakate, Social-Media-Bilder oder Aufkleber: Egal in welcher Umgebung, die Motive fallen sofort auf und prägen sich ein, mit den knalligen Farben und der großen Nummer. Für die Kooperationspartnerinnen und -partner des Hilfetelefons bieten die einfachen Plakate ohne Frauenporträts sowie Banner und Fahnen der Linie „Aktiv werden: Nummer wählen!“ jetzt auch erstmals die Möglichkeit, eigene Logos aufzudrucken – etwa für besondere Aktionen zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen.

Plakate, Aufkleber und Abreißzettel

Zu der neuen Motivlinie gehören verschiedene Informationsmaterialien – mit oder ohne Frauenporträts – wie Plakate, Abreißzettel und Aufkleber.

Nutzen Sie das Online-Formular und bestellen Sie die Materialien "Aktiv werden: Nummer wählen!" – damit noch mehr Frauen von unserem Beratungsangebot erfahren!

Materialien bestellen

Partnermaterialien

Mit der neuen Gestaltungslinie "Aktiv werden: Nummer wählen!" bieten wir Partnerinnen und Partner jetzt erstmals die Möglichkeit, eigene Logos auf Plakaten, Bannern und Hissfahnen zu integrieren. Für diesen Zweck stellen wir Ihnen kostenfreie Druckdateien für zur Verfügung, die Freiflächen zur Platzierung eigener Logos enthalten. So kann Ihr wichtiges Engagement sichtbar werden.  Wie Sie ein oder mehrere Logos in die Materialien einfügen, erklären wir Ihnen in unserer Anleitung.

Zu den Partnermaterialien

Seite empfehlen: