Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen"

Ein Kurzfilm gibt Einblicke in das Hilfetelefon

Wen erreiche ich, wenn ich beim Hilfetelefon anrufe? Wie sieht die Beratung aus? Was ist das Besondere am Hilfetelefon? Diese und viele andere Fragen beantwortet jetzt der neue Kurzfilm des Hilfetelefons "Gewalt gegen Frauen", der Interessierten das Beratungsangebot näher bringt.

Im Interview erklären Petra Söchting, Leiterin des Hilfetelefons und Fachbereichsleiterin Christine Weyh das Angebot und die Arbeitsweise der 24-Stunden-Beratung. Dazu gehören zum Beispiel die hohen Sicherheitsstandards bei der Online-Beratung, die Nutzerinnen die Möglichkeit bieten, die Webseite jederzeit mit nur einem Klick wieder schnell und sicher zu verlassen. Außerdem berichtet eine Beraterin aus der täglichen Beratungspraxis des Hilfetelefons. Prof. Dr. Barbara Kavemann, Dipl. Soziologin und Vorsitzende des Beirates des Hilfetelefons, macht darüber hinaus deutlich, welch schwerwiegendes Problem Gewalt gegen Frauen in der Gesellschaft darstellt und wie wichtig das Hilfetelefon als niedrigschwelliges und jederzeit erreichbares Beratungsangebot ist. Um auch Menschen mit Hörbeeinträchtigungen den Film zugänglich zu machen, wurde der Film untertitelt.

Zeigen Sie den Kurzfilm des Hilfetelefons

Wer das Hilfetelefon unterstützen und zur Bekanntmachung beitragen möchte, kann den Film (über den Link unter dem Filmfenster) gerne auf seiner Webseite einbetten oder in seinen sozialen Netzwerken teilen.

Bitte beachten Sie: Der Film darf nur in der vorliegenden Form verwendet und nicht bearbeitet oder verändert werden.

Im Zuge der Produktion des Films wurde auch Schnittmaterial für die Presse erstellt, das auf Anfrage gerne bereitgestellt wird. Schreiben Sie dazu bitte eine E-Mail an: partnerbuero[at]hilfetelefon.de.

 

Seite empfehlen: